Brungs Yacht Berlin
Kranen
Werfthafen
Probefahrt
Ausflug
Überfahrt
Ueckermünde
Werft

Überführung von WoDi16 nach Deutschland

Am 15. April 2003 war es endlich so weit: die Crew für die Überführung kam an Bord und es wurde alles für die Fahrt vorbereitet: im Maschinenraum wurden die Systeme erneut geprüft, im Steuerhaus arbeitete man an den Navigationsinstrumenten: am Radar wurden die persönlichen Optionen gesetzt und der Kurs im Navigationsprogramm eingegeben.

Nachdem auch der Zoll seine Arbeit erledigt hatte hieß es um 13:30 Uhr “Maschine an und Leinen los”. Ein fröhliches Winken der Werftmitarbeiter verabschiedete uns von dem uns heimisch gewordenen Werfthafen.

Noch einmal ein kurzes Anlegen für die Paßkontrolle und dann um 14:15 Uhr ab in die Danziger Bucht. Im offenen Wasser wurde der Autopilot eingestellt, der uns ab sofort die Arbeit mit erstaunlicher Ruhe und Genauigkeit abnahm.

Mit leichter vorderlichen Brise und einer kleinen Dühnung am Bug in der Danziger Bucht begann die Fahrt mit 8,5 kn (nach GPS) bei 1.500 rpm.

Um 15:45 Uhr verließ WoDi die Danziger Bucht und es begann die Fahrt auf der Ostsee. Mit jetzt achterlichem Wind fuhr WoDi über 9 kn bei 1.400 rpm.
Die achterliche Dünung hat dem Autopilot etwas Mehrarbeit abverlangt, aber WoDi hielt ruhig und unbekümmert ihren Kurs bei und erlaubte uns eine entspannte Fahrt.

Mit dem Sonnenuntergang direkt vor dem Bug und dem Vollmond achtern fing bei abgeflautem Wind der Abend ruhig an.

Vor Beginn der ersten Nachtschicht wurde der Tagestank gefüllt, ansonsten beschäftigte sich die Crew während der Nacht mit der Beobachtung der vielen Fischerboote und des Vollmondes, der WoDi unweigerlich überholte.

Ein schöner Sonnenaufgang.
In Richtung Westen begann der Tag jedoch diesig.

Später kam die Sonne doch noch durch und um 14:00 Uhr legten wir bei strahlendem Sonnenschein an der polnischen Westgrenze zur Paßkontrolle an.
Es war ein arbeitsamer Tag auf dem Kaiserkanal für die Frachtschiffe und wir konnten erst nach einer Stunde unsere Fahrt fortsetzen.

Das letzte Teil der Fahrt wurde dank Sonnenschein von der Flybridge aus genüßlich absolviert.

Am 16. April 2003 um 18:00 war das Ziel erreicht: WoDi ist in Ueckermünde.

[Home] [Über uns] [Passagemaker] [WoDi16] [Vita Longa V] [Fotos Bau] [Mail us]