Brungs Yacht Berlin

Wer wir sind?

Eigentlich sind wir über 30 Jahren Segler gewesen mit einigen tausend Meilen Erfahrung, die wir hauptsächlich in Nord- und Ostsee gesammelt haben. Irgendwann haben wir festgestellt, dass wir nur ca. 30 % aller Meilen tatsächlich gesegelt sind. Entweder kam der Wind aus der falschen Richtung oder war zu schwach oder zu stark oder sonst etwas brachte uns davon ab, die Segel zu hissen und den Wind zu nutzen. Also die Maschine an und das Ziel direkt angelaufen.

Nach einigen Jahren beschlossen wir auszuprobieren, ob es auch ganz ohne Segel geht. Es ging. Nachdem wir auf einer 10 m Verdränger-Yacht festgestellt hatten, dass es sehr gut geht ohne sich ständig mit den Segeln zu beschäftigen und es auch schön ist, nicht immer um diverse Leinen und  Segel – ob angeschlagen oder in der Kajüte gestaut – herumzuturnen, sollten der Komfort und Einsatzbereich vergrössert werden.

Die Suche nach einem hochseetüchtigem Boot, das auch die Möglichkeit bietet über den Atlantik zu fahren, führte uns bis an die amerikanische Westküste. Dort werden Motoryachten gebaut, die von Kalifornien nach Hawaii schippern. Nach vielen Gesprächen mit Werften, Konstrukteuren usw. wussten wir, was wir suchen. Leider sprengten die dortigen Preisvorstellungen unser Budget. Daraufhin haben wir unser angesammeltes Wissen zusammengenommen und angefangen mit verschiedenen Konstrukteuren zu sprechen. In Gdingen haben wir einen Schiffsarchitekten gefunden, der unsere Vorstellungen in eine Konstruktion umsetzte und in Danzig eine Werft, die diese Pläne realisierte.

Das Ergebnis von 5 Jahren Arbeit stellen wir Ihnen hier vor.

[Home] [Über uns] [Passagemaker] [WoDi16] [Vita Longa V] [Fotos Bau] [Mail us]